Jugendparlament Einbeck

Unsere Stimme in der Politik

In Einbeck gibt es seit Ende 2021 ein Jugendparlament, das in geheimer Wahl von allen 13- 17jährigen Einbecker*Innen gewählt wurde und für Jugendliche in und um Einbeck eine Möglichkeit bietet, auf kommunaler Ebene Einfluss auf die Politik zu nehmen.

Die 14 Parlamentarier*innen verfügen über einen eigenen Etat sowie Rede- und Antragsrecht in den Ausschüssen des Rates.

In der konstituierenden Sitzung wurde für die Leitung und den Vorsitz des Jugendparlaments Lucy Becker und als ihr Stellvertreter Kevin Schwinger gewählt.

Die Vertretung des Parlaments nach außen und in den sozialen Medien übernehmen Helin Ramo und Laura Wulfestieg.

Es gibt derzeit sechs Arbeitsgruppen, die sich mit vielen unterschiedlichen Themen auseinandersetzen. In den Arbeitsgruppen werden Themen für die Jugendparlamentssitzungen vorbereitet und Anträge an die Ratsausschüsse formuliert. 

Die Jugendlichen in Einbeck erhalten mit dem Jugendparlament (JuPa) erstmals die Möglichkeit, selbst ihre Interessen zu vertreten. Jugendliche können mit dem JuPa gemeinsam mit anderen Jugendlichen etwas bewegen und verändern, ohne selbst in einer Partei sein zu müssen. Sie können Ideen und Projekte entwickeln und andere Jugendliche zum Mitmachen motivieren. Zugleich wirken sie in die Gesellschaft und gestalten damit auch das Stadtleben.

Das Jupa wird außerdem zur Schnittstelle zwischen Jugendlichen und der Politik. Es soll Jugendliche befähigen, ihre Interessen auszudrücken und den Rat der Stadt Einbeck und die Stadtverwaltung bei Angelegenheiten und Themen zu beraten und zu unterstützen. Jeweils ein Mitglied des JuPa hat Rede- und Antragsrecht in den Ausschüssen.

Erreichen könnt ihr die Mitglieder des Jupa per Email unter: jugendparlament2021@gmail.com oder über Instagram https://www.instagram.com/jugendparlament_einbeck/ 

 

Wir sind deine Stimme

 

 


Das sind unsere Themen und Arbeitsgruppen


Das ist unsere Satzung