Einbecker nahmen am Eurocamp in Topolcany teil

25 Jugendliche aus Einbeck und Dassel besuchten in Begleitung von Stadtjugendpfleger Henrik Probst und Jugendpflegerin Nicole Mölder das Eurocamp in Topolcany in der Slowakei. Gemeinsam mit Teilnehmern aus den Eurocamp-Städten Mazingarbe (Frankreich), Artern (Thüringen) und Toplcany stand ein lockerer Austausch mit umfangreichem Spiel- und Sportangebot auf dem Programm. Nach rund 14 Stunden Busfahrt quer durchs Land erreichte die Einbecker Gruppe müde ihr Quartier im Internat der Berufsbildenden Schulen.

Am Abend eröffnete das Eurocamp die Bürgermeisterin von Topolcany, es folgten Grußworte der Partnerstädte. Umrahmt wurde die Feier durch verschiedene hochkarätige Musik- und Tanzvorführungen, bevor ein gemeinsamer Discoabend das Programm abrundete. Welch hohen Stellenwert das Eurocamp dort einnimmt, konnte man an der Präsenz eines Kamerateams eines slowakischen Fernsehsenders sehen, das das gesamte Camp begleitete. Am nächsten Tag erkundeten die Teilnehmer die Stadt und sammelten viele Eindrücke, die zu anregenden Diskussionen über Gemeinsamkeiten und Unterschiede führte. Auch besichtigte man die Stadt Nitra und das dortige Naturkundemuseum.

Der folgende Tag stand dann im Zeichen der sportlichen Begegnung. Bei verschiedenen Wettkämpfen wie im Beachvolleyball, Fußballtennis und Schwimmen wurden die bereits geknüpften Kontakte vertieft. In der Gesamtwertung freute sich das Einbecker Team über einen zweiten Platz hinter den Gastgebern aus Topolcany. Höhepunkt war der anschließende Abend. Gemeinsam mit den slowakischen Gastgebern wurde das Nachtleben bis zum Zapfenstreich im Internat erkundet.

Der Einbecker Gruppe gefiel das Eurocamp gut, innerhalb der wenigen Tage entstand ein großes Gruppengefühl. Europaweite Kontakte und Freundschaften wurden geschlossen und sich mit der Kultur der Teilnehmerländer beschäftigt. Gefreut wird sich auf das Eurocamp 2020 in Einbeck. Zu dem internationalen Jugendaustausch werden dann auch zusätzlich die Partnerstädte Paczkow, Thiais und Wieselburg eingeladen. Nach der Auswertung der diesjährigen Tour mit den Teilnehmern beginnen nach den Sommerferien Organisation und Mittelakquise.

Die Jugendlichen der vergangenen Jahre organisieren zusammen mit der Jugendpflege den Austausch in Einbeck. Es wird auch einen intensiven inhaltlichen Teil geben, der sich mit der Zukunft Europas auseinandersetzt.